Suche
Close this search box.

Case Study

iba AG

Proact beschleunigt Entwicklung dank Turbo-IT Lösung

Share now

Die iba AG ist ein mittelständisches und inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in der Metropolregion Nürnberg. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt die iba AG high-quality Systeme zur Messwerterfassung und -analyse, Signalverarbeitung und Automatisierung. Der 1984 gegründete Mittelständler mit Sitz in Fürth beschäftigt mehr als 140 Mitarbeiter an 20 Standorten rund um den Globus. iba-Systeme können Anlagen zu 360° erfassen. So kann sichergestellt werden, dass alle Einzelprozesse erfasst und lückenlos aufgezeichnet werden. Das System, das iba für die Prozessdatenerfassung und -analyse anbietet, besteht dabei aus perfekt aufeinander abgestimmten Hard- und Softwarekomponenten.

Herausforderung

In einem hoch digitalisierten Unternehmen wie iba muss auf die IT-Infrastruktur einfach Verlass sein. Außerdem muss die Performance stimmen. Denn das Arbeiten mit Datenbank- und Kommunikationsanwendungen und vor allem den eigenen Software- und Testsystemen soll für die Mitarbeitenden im In- und Ausland so angenehm wie möglich sein und das Business unterstützen.

Wachsende Datenmengen auf der Virtualisierungsplattform verlangsamten jedoch zunehmend Datenzugriffe und Backup-Prozesse. Da die bestehende Infrastruktur insgesamt ausgereizt war, startete iba im Datacenter neu durch. Das oberste Ziel: Reserven schaffen und Performance sowie Ausfallsicherheit verbessern, um für künftige Anforderungen gewappnet sein.

Diese Eckdaten standen schnell fest: All-Flash Performance und Top-Effizienz beim Storage, mehr Server Power und effizienter Einsatz von Systemen und Lizenzen.

„Proact hat von Anfang an unsere Ansprüche an diese Lösung verstanden und bei der Ausgestaltung der Systeme und Lizenzen sehr effizient und kundenorientiert gedacht.
Marc Besten, IT-Infrastruktur & Sicherheit

Lösung

Optimierung setzt Analyse voraus. Im Workshop haben Proact und iba daher Wünsche und Leistungen definiert. Ergänzt um Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und Technologieberatung entwickelte Proact ein kosteneffizientes und zukunftssicheres Konzept mit Produkten von Fujitsu, NetApp, Veeam und VMware. Bestehende Lösungen hat Proact eingebunden und ihren Einsatz im Rahmen einer hoch integrierten Gesamtlösung optimiert.

Alle Workloads, inklusive der Entwicklungsumgebung, sind jetzt auf die beiden identisch ausgestatteten Datacenter der iba verteilt. Konsolidierung und symmetrische Replizierung sorgen für echtes Disaster Recovery, aber auch für zentrales Management, einheitliche Datensicherung und effiziente Nutzung von Ressourcen.

Der Turboeffekt der neuen IT-Infrastruktur war bei jedem digitalen Prozess sofort spürbar. Die Kernzelle der iba, die interne Produktentwicklung, konnte die Anzahl der simultan laufenden Testsysteme vervierfachen. Um den Faktor 3 schnellere virtuelle Testmaschinen helfen Abläufe zu beschleunigen und die Qualität zu verbessern.

Mit Proact als IT-Partner hat iba ihr Ziel erreicht: Zwei Drittel weniger Storage-Ressourcen, ein enormer Performance-Sprung, reduzierter Adminaufwand, hohe Verfügbarkeit, minutenschnelles Recovery und konstant hohe Performance mit sehr viel Reserve. Zudem hat iba alle Flexibilität, um die IT-Infrastruktur ganz nach Bedarf anzupassen und künftige Geschäftsentwicklungen optimal zu unterstützen.

Proact begleitete den Gesamtprozess mit Projektmanagement und Professional Services bis zur Inbetriebnahme, einschließlich Schulungen und Proact Premium Support. Dank des Premium Support muss sich die iba keine Gedanken mehr bei Hardware Ausfällen machen. Ein Proact Spezialistenteam kümmert sich sowohl um die Kommunikation mit Herstellern, als auch um Diagnose und schnellstmögliche Fehlerbehebung.

Benefits

  • Erhöhung Verfügbarkeit
    Disaster Recovery, automatisierte Backups
  • Kosteneinsparungen
    Effizientes Datenhandling, Leistungsreserven und Skalierbarkeit gemäß dem Motto: „nur zahlen, was genutzt wird“
  • Leichtere Handhabung
    Eine zentrale Infrastruktur und nur ein Admin Tool
  • Positives Nutzerlebnis
    Performance-Sprung im Datenzugriff für alle IT-Systeme

Key components

  • Ein kosteneffizientes Infrastrukturkonzept mit eingebauter Zukunftssicherheit und State-of-the-Art-Produkten von Marktführern.
Geschäftsleitung und IT schätzen die kooperative und offene Zusammenarbeit mit Proact. Von strukturiertem Projektmanagement und großem Know-how haben wir ebenso profitiert wie von Workshops und Learning by Doing.
Marc Besten, IT-Infrastruktur & Sicherheit

About the customer

Entdecken Sie weitere Referenzen

#ThePowerOfData

Basalt AG Bild

Basalt-Actien-Gesellschaft

High-Tech im Steinbruch: Cyber-Sicherheits-Check unterstützt Basalt AG bei der sicheren Digitalisierung
proact-case-study-bickhardt-header

Bickhardt Bau

Bickhardt Bau stellt Storage-Umgebung auf vSAN Stretched Cluster um
Joseph-Stiftung Case Study -Wohnungsunternehmen

Joseph-Stiftung

24×7 Managed Cloud Services statt Erneuerung der On-Premise IT

Let’s start something great together!

Durch Klicken auf "Absenden" stimme ich den in der Proact-Datenschutzrichtlinie festgelegten Bedingungen und Bestimmungen zu.

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns sehr darauf, von Ihnen zu hören. Besuchen Sie uns, rufen Sie uns an, senden Sie uns eine Nachricht oder folgen Sie uns auf Social Media.

Durch Klicken auf "Absenden" stimme ich den in der Proact-Datenschutzrichtlinie festgelegten Bedingungen und Bestimmungen zu.