Suche
Close this search box.

Case Study

Wolf ButterBack KG

Wachstum mit tiefgekühlten Premium-Backwaren und zuverlässiger IT

Share now

Bei der Produktion von tiefgekühlten Premium-Backwaren kommt es neben vielen manuellen Arbeitsschritten bei Wolf ButterBack KG ebenfalls auf die Zuverlässigkeit hochtechnologischer Produktionsanlagen, modernster Lagertechnik sowie in der Verwaltung auf vernetzte Anwendungen und digitale Lösungen an. Ein möglicher Ausfall der Systeme führt innerhalb kürzester Zeit zur Produktion von Ausschuss und damit zu Wertverlusten und zeitlichen Verzögerungen.

Ausgangssituation

„Damit unsere Premium-Backwaren den Anforderungen unserer Kunden sowie sämtlicher Vorschriften rund um die Lebensmittelproduktion genügen, muss unsere Ware zu jeder Zeit verpackt, eingelagert und ausgelagert werden können“, sagt Thilo Berg, Teamleiter IT-Infrastruktur / IT-Administration bei Wolf ButterBack KG. „Diese drei Prozesse dürfen zu keiner Zeit ins Stocken geraten. Für uns und unsere Mitarbeitenden bedeutet dies, dass wir eine zuverlässige IT ohne jegliche Ausfälle benötigen, denn die IT steuert unsere Produktionsanlagen ebenso wie die Lagertechnik und die Verwaltung.“

Längst hat die IT Einzug in die Produktion von Lebensmitteln und deren Rückverfolgbarkeit gehalten. Dank moderner Technologien ist es auch für kleine und mittelständische Unternehmen möglich, im stetigen, immer globaler werdenden Wettbewerb Schritt zu halten. Wer jedoch skalieren will, braucht neben durchdachten IT-Systemen vor allem solche, die bestens abgesichert sind – gegen Ausfälle und gegen Angriffe von außen.

Die Herausforderung

Für das zuvor eingesetzte IT-System näherte sich zum einen das Ende der Garantie und damit der Wartungsleistungen und erwies sich zum anderen als nicht mehr zeitgemäß. „Wir haben es in unserer Administration tagtäglich schon allein daran bemerkt, dass unser eingesetztes Microsoft Dynamics Navision für einfachste Abfragen mehrere Minuten brauchte.“ Neben der Verbesserung der Performance sollte zudem das parallel vorangetriebene Zusammenwachsen mit der Martin Braun Gruppe auch auf der IT-Ebene ermöglicht werden.

 

Stünden wir erneut vor der Entscheidung, eine Lösung für unsere IT-Systeme und damit die Stabilität und das Wachstum unseres gesamten Unternehmens zu suchen, würden wir alles wieder genau so entscheiden. Mit einer einzigen Ausnahme: Einen Tick früher damit beginnen.
Thilo Berg, Teamleiter IT-Infrastruktur / IT-Administration

Solution

Das Ziel: Server modernisieren und Redundanzen aufbauen „Für unsere IT und deren Ausgestaltung bedeutet dies, dass wir ein hochredundantes System benötigen, das nicht ausfallen darf. Sollte es zu einem Ausfall kommen, stünden weite Teile des IT-gestützten Produktionsprozesses still.“ Deshalb musste die Modernisierung der IT-Infrastruktur und die Migration auf ein neues Backupsystem im Rahmen dieses Projektes ohne Downtime im laufenden Betrieb realisiert werden.

Redundanz ist der Schlüssel zu Hochverfügbarkeit. Das gilt auch für den Extremfall, vor dem ein IT-Dienstleister wie Proact ein ganzes Rechenzentrum vor Stromausfällen oder anderen Katastrophen schützt. Beim Projekt mit Wolf ButterBack KG setzte Proact gemeinsam mit dem Hersteller Fujitsu daher auf ein NetApp AllFlash Metrocluster, d.h. ein auf zwei Standorte auseinander gezogener Cluster, bei dem sämtliche Daten synchron in zwei Brandabschnitte gespiegelt werden. Ebenso wurde die in die Jahre gekommene Serverhardware-Infrastruktur auf Basis der Virtualisierungssoftware VMware ESXi in einem „Rolling upgrade“-Prozess auf den neuesten Stand gebracht. „Die technische Umsetzung, d. h. die Installation und der Umbau der IT-Infrastruktur, lief so reibungslos ab, dass in unserem Hause außer mir keiner mitbekam, dass wir überhaupt an unserem IT-System arbeiten“, resümiert Thilo Berg rückblickend und ergänzt „Das war für uns allerdings auch essenziell, da unser Betrieb 24/6 weiterlaufen musste.“

Endlich sicher mit der richtigen Soft- und Hardware

Dank des neuen NetApp AllFlash MetroClusters profitiert Wolf ButterBack KG heute von einer enormen Ausfallsicherheit und sehr schnellen Backup-Zeiten durch die integrierte Snapshot (Backup-to-Disk) Technologie. „Der neue Flash-Speicher ist unglaublich schnell und unser Arbeitsspeicher sehr groß. In diesen Punkten haben wir sehr gut skaliert. Jedoch mit Augenmaß, statt überdimensioniert“, bewertet Thilo Berg die neuen Kapazitäten.

Verbesserte User-Experience und überzeugende Geschwindigkeit

Im Rahmen des Umzugs auf die neuen Fujitsu Hardwareserver konnte Wolf ButterBack KG die eingesetzten Microsoft Lösungen auf den neuesten Standard bringen. Damit einher ging auch die Verbesserung der User-Experience, über die sich die Mitarbeiter positiv äußerten. „Endlich arbeiten wir bei allen Anwendungen mit den aktuellen Versionen mit wirklich guten Geschwindigkeiten. Die Zeit, in der uns das IT-System limitiert, ist glücklicherweise vorbei“, sagt Thilo Berg.

Leistung, die ihren Preis wert ist

Wolf ButterBack KG schätzt die Agilität, die das Proact-Team bereits vor und während des Projektes immer wieder unter Beweis stellte. „Die Fähigkeit, sich auf geänderte Anforderungen einstellen zu können und die enorm kompetenten und freundlichen Ansprechpartner, die auch bei der fünften Änderung engagiert an der Lösung arbeiten, haben uns überzeugt“, blickt Thilo Berg zurück.

„Vertrieb und Technik sind bei Proact ein einfach unschlagbares Team, die mich jederzeit zum ‚Wiederholungstäter‘ machen würden.“ Dass Proact seinen Kunden proaktiv und geduldig Zusammenhänge und Lösungen erklärt, statt diese in einer Blackbox zu verschleiern, weiß der Teamleiter der IT-Infrastruktur ebenso zu schätzen und ergänzt: „Vieles von dem, was Proact leistet, könnte ich vermutlich auch erbringen, bräuchte dabei jedoch ungefähr 60-mal so viel Zeit wie die Experten von Proact.“ Eine klassische Make-or-Buy-Entscheidung. Die ausführliche Dokumentation, die laut Wolf ButterBack KG keineswegs selbstverständlich sei, sowie die Hilfsbereitschaft und die Professionalität von Proact überzeugte den Auftraggeber von der Angebotsphase bis hin zur Realisierung. „Erstaunlicherweise konnte der Wettbewerber in diesen Punkten nicht überzeugen“, erinnert sich Thilo Berg.

Dreamteam Fujitsu und Proact

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit des Systemhauspartners Proact und des Herstellers Fujitsu machte in dem IT-Projekt mit und für Wolf ButterBack KG den entscheidenden Unterschied. Dank der offenen Kommunikation zwischen allen drei Beteiligten konnten die Anbieter die bestmögliche Lösung für den Kunden finden. „Jeder von uns hat seine Kernkompetenzen in das Projekt eingebracht. So manch ein Detail wäre sonst gar nicht erst zur Sprache gekommen und hätte sich erst viel später im Prozess bemerkbar gemacht“, resümiert Thorsten Dowat, Regional Sales Manager bei Fujitsu Technology Solutions GmbH und dankt Proact für die offene Einbindung in das Projekt.

Die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Proact kündigt sich bereits an. So stehen für Wolf ButterBack KG als nächstes das Monitoring des Backups sowie Updates für die eingesetzte Firmware auf der Agenda.

Benefits

  • verdreifachte Leistungsfähigkeit der IT-Infrastruktur
  • implementierte Backup-Strategie
  • Reduktion der IT-Notfall-Einsätze und eine damit gestiegene Work-Life-Balance für die IT-Experten im Haus
  • deutliche Verbesserung der Stabilität der IT-Systeme
  • verbesserte UserExperience in einer überzeugenden Geschwindigkeit

Key components

  • NetApp AllFlash MetroCluster
  • Fujitsu Serverhardware für die VMware ESXi Infrastruktur
  • Microsoft SQL Server
  • NetApp Backup System
  • Proact Support (SSC)
  • Professional Service
So wie mit Proact sieht für uns eine partnerschaftliche Zusammenarbeit aus, von der die Anwender unserer Lösungen und damit auch letztendlich wir als System-Anbieter tatsächlich profitieren.
Thilo Berg, Teamleiter IT-Infrastruktur / IT-Administration

Über Wolf ButterBack

Die Wolf ButterBack KG ist eines der führenden Produktions- und Vertriebsunternehmen von hochwertigen Tiefkühl-Backwaren in Deutschland. An einem einzigen Firmenstandort in Fürth beschäftigt das Unternehmen derzeit circa 550 Mitarbeiter und produziert in drei Werken etwa 350 Mio. Teiglinge pro Jahr. Innerhalb von 30 Jahren hat sich das Unternehmen von einem kleinen Garagenbetrieb zu einem international agierenden Backwarenhersteller entwickelt und setzt auf weiteres Wachstum. Neben vielen manuellen Arbeitsschritten setzt Wolf ButterBack auf hochtechnologische Produktionsanlagen und modernste Lagertechnik sowie in der Verwaltung auf vernetzte Anwendungen und digitale Lösungen.

Entdecken Sie weitere Referenzen

#ThePowerOfData

Bock 1 GmbH & Co. KG ist ein Hersteller von qualitativ hochwertigen Komponenten für die Bürostuhl-, Loungemöbel- und Automobilindustrie

Bock 1 GmbH & Co. KG

Daten- und Investitionssicherheit – das hybride Storage-Konzept macht es möglich
AZO Standort Case Study

AZO

Perfekt dosierte Datensicherheit mit Backup-as-a-Service und Flash-Storage
Taiyo Yuden Europe GmbH ist die europäische Vertriebstochter eines japanischen Elektronikkonzerns

Taiyo Yuden Europe GmbH

Sicherung der Handlungsfähigkeit durch den Ausbau der IT-Infrastruktur

Let’s start something great together!

Durch Klicken auf "Absenden" stimme ich den in der Proact-Datenschutzrichtlinie festgelegten Bedingungen und Bestimmungen zu.

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns sehr darauf, von Ihnen zu hören. Besuchen Sie uns, rufen Sie uns an, senden Sie uns eine Nachricht oder folgen Sie uns auf Social Media.

Durch Klicken auf "Absenden" stimme ich den in der Proact-Datenschutzrichtlinie festgelegten Bedingungen und Bestimmungen zu.